Alle Artikel : Garten, Terrasse und Balkon : Die umweltfreundliche Variante des Ausspannens – Der Naturpool

Die umweltfreundliche Variante des Ausspannens – Der Naturpool

Garten, Terrasse und Balkon

Was ist ein Naturpool? Welche Vorteile bietet ein solcher Pool?

Die Vorstellung von einem eigenen Naturpool im Garten ist zweifelsohne schön. Ein Naturpool hat ganz klar einen elementaren Vorteil: Sie sind im Gegensatz zum klassischen Pool, der mit viel Chemieeinsatz gewartet wird äußerst umweltfreundlich. Ein Naturpool besteht aus zwei Becken: ein Becken mit klarem Wasser, wo man auch schwimmen kann. Darüber hinaus gibt es aber auch ein Aufbereitungsbecken, welches man mit Wasserpflanzen versehen kann. Das Wasser wird von einer Pumpe aus dem Schwimmbecken in den technisch getrennten Filterbereich befördert. Die Schwimmzone sollte weitestgehend frei von Nährstoffen sein, um Algenbildung zu vermeiden. Ein Naturpool hat eine klare architektonische Linienführung und die Wasserreinigung erfolgt hochwertig und biologisch. 

Die Technik und die Kosten bei einem Naturpool

NaturpoolWie sieht es mit der Technik bei einem Naturpool aus. Scheinwerfer, Massagedüsen, Gegenstromanlagen, Wärmepumpen sowie Rollladen-Abdeckungen sind zusätzliche technische Features, die ein Naturpool bieten kann.  

Was kostet ein Naturpool? Bei den Kosten für einen Naturpool kann selbst von Experten keine eindeutige Kalkulation bzw. Einschätzung gewährleistet werden. Es spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle, wie beispielsweise die Größe, Technik oder auch die Lage sowie der Boden. Poolbauer oder Landschaftsgestalter bieten die Möglichkeit, Sie kompetent zu beraten. 

Man kann einen Naturpool auch selbst bauen. Man muss dafür allerdings bereit sein, sich seriös mit dem Thema auseinanderzusetzen. Es dauert aber länger und ist demnach auf keinen Fall auf die leichte Schulter zu nehmen. Vor allem verlangt es den vollen körperlichen und finanziellen Einsatz ihrerseits. Deshalb sollte man sich die Frage stellen, ob es nicht besser wäre einen Experten zu beauftragen. Sie sollten die Entscheidung, ob Sie sich einen Naturpool anlegen wollen sorgfältig abwägen. 

Der Unterschied zu einem Schwimmteich

Der Unterschied zwischen einem Naturpool und einem Schwimmteich liegt in der Wasserreinigung. Bei einem Schwimmteich ist der Wassergehalt höher, daher wachsen Pflanzen, Biofilm aber auch Plankton. Ein Naturpool hat einen geringen Nährstoffgehalt, daher wachsen hier Pflanzen nur sehr schlecht. Bei einem Naturpool muss ein Skimmer, also ein Oberflächenabsauger eingebaut werden. Ein Schwimmteich verfügt im Gegensatz zu einem Naturpool über einen Lebensraum für Tiere. 
 

Projekt Promotion

Kommentare

Kommentare

Bei einem Naturpool kann man nach einem anstrengenden Tag richtig entspannen. Bei mir gibt es leider keinen Platz für einen Naturpool :/

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Damit wir ihre Anfrage verarbeiten können, werden wir die von ihnen eingegebenen Daten verarbeiten. Informationen über die Verarbeitung sowie den Schutz ihrer persönlichen Daten finden sie hier.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Ein Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
No10